Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Krankenpflege - Krankenpflegeschule

Investition in die Zukunft

Wir arbeiten kontinuierlich an der Rekrutierung qualifizierten Nachwuchses und sind bestrebt, engagiertes Pflegepersonal zu fördern. Daher vergibt unsere Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Krankenpflege 75 Ausbildungsplätze mit dem Berufsziel Gesundheits- und Krankenpfleger/-in.

Jährlich belegen wir von diesem Kontingent 14 Plätze, das Herz- und Diabetes-Zentrum in Bad Oeynhausen 13. Auf diese Weise tragen wir zur Sicherung des zukünftigen Pflegebedarfs im Gesundheitswesen bei.

Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. Oktober. Als intensive Vorbereitung auf das Examen findet nach eineinhalb Jahren eine Zwischenprüfung statt. Die dreijährige Ausbildung schließt dann mit der Examensprüfung ab, die eine praktische, drei schriftliche und drei mündliche Prüfungsleistungen umfasst.

Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgt nach

  • den Richtlinien des Krankenpflegegesetzes vom 16. Juli 2003
  • der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung vom 10. November 2003
  • der Ausbildungsrichtlinie des Landes NRW in der Fassung vom November 2003

Das Schulteam

Andreas Fritsche (Schulleitung), Ingrid Schürmeier, Dorothea Rosenberger und Hannah Ekkert
Andreas Fritsche (Schulleitung), Ingrid Schürmeier, Dorothea Rosenberger und Hannah Ekkert

Die praktische Ausbildung

Praktische Anleitung/ Ausbildung durch weitergebildete Praxisarbeiterinnen und Praxisarbeiter ist Bestandteil der praktischen Ausbildung und wird in allen Praxiseinsatzorten bzw. auf den Stationen gewährleistet. Zusätzlich erhalten die angehenden Pflegekräfte Praxisbegleitung durch die Mitarbeiterinnen der Ausbildungsstätte.

Unsere Praxiseinsatzorte

  • Lukas-Krankenhaus Bünde
  • Ev. Krankenhaus Enger (Fachklinik für Geriatrie)
  • Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen
  • Zweckverband Kliniken im Mühlenkreis, Krankenhaus Lübbecke (stat. Psychiatrie)
  • Mathilden Hospital, Herford
  • Diakoniestationen im Kirchenkreis Herford
  • AWOservice gGmbH (ambulante Pflege) (Bünde)
  • "Reha-Kliniken": Johanniter-Ordenshäuser, Klinik Bad Oexen, Klinik am Rosengarten, Gollwitzer-Meier-Klinik (alle Bad Oeynhausen)

Der theoretische Unterricht

Die Theorieblöcke finden in den Räumen der Ausbildungsstätte in Bünde montags bis freitags von 8.00 – 16.30 Uhr statt.

Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Krankenpflege

am Lukas-Krankenhaus Bünde
Brunnenallee 38
32257 Bünde
Telefon (0 52 23) 1 67-3 77
Telefax (0 52 23) 1 67-2 97
E-Mail: krankenpflegeschule@lukas-krankenhaus.de

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Alter 18 Jahre
  • Führerschein bzw. motorisierter fahrbarer Untersatz (anders sind unsere externen Praxiseinsatzorte nicht zu erreichen)
  • Fachoberschulreife (Sek. I) oder Hauptschulabschluss mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung
  • Sie sollten über folgende Fähigkeiten verfügen: ein "offenes Ohr", Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationsvermögen, Ausdauer und Fleiß, psychische und physische Belastbarkeit, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, manuelle Geschicklichkeit, Gelassenheit, Mitmenschlichkeit, Interesse am Nächsten, Zuverlässigkeit, Rückgrat, Spontaneität

Soziale Netzwerke

Anschrift

Lukas-Krankenhaus
Hindenburgstraße 56
32257 Bünde